Archiv

Artikel Tagged ‘Q7’

Neuer Crashtest in den USA nagt an Audis Image

27. Dezember 2012 Keine Kommentare
Audi Gebrauchtwagen

cc photozou / Takey

Ob ein Crashtest mit Q7 oder A4, Audi bekam stets Bestnoten. Jetzt nagt ein Crashtest in den USA am Image des Ingolstädter Autobauers.

Die Audi Crashtests in Europa

Die Frontalchrash-Tests bei den SUVs Q7, Q5 und Q3 erbrachten beim EuroNCAP Test durch geringste Einwirkungen auf die A-Säule bei Geschwindigkeiten um 64 km/h Bestnoten fĂĽr alle Modelle beim Aufprall auf die präparierte Barriere. Die Seitencrash-Tests bei den SUVs und des A6 haben diesmal auch bei der Limousine ĂĽberzeugt und die Fahrzeuge deformierten sich nach einem Barriereaufprall mit 60 km/h nur gering. DarĂĽber hinaus wurden während des Crashtests im Jahr 2012 Fahrzeuge dem Pfahltest unterworfen und schnitten selbst bei der simulierten Kollision mit einem Baum in die Fahrerseite mit einem „sehr gut“ ab.Audi hat den Ruf, sichere Fahrzeuge zu produzieren. Aus Unfallstatistiken hat der VW-eigene Konzern Unfallstatistiken untersucht und in der Entwicklung des Fuhrparks berĂĽcksichtigt. Der Erfolg dieser Investitionen wird von Instituten und Automobilclubs kontrolliert. Bis auf den A6 in der Baureihe von 1997 bis 2004 erhielt dabei kein Modell weniger als 4 von 5 Sternen alleine beim ADAC-Test. Das technische Zubehör der neuesten Modelle kann bei älteren Audis zudem oftmals nachgerĂĽstet werden, Angebote im Versandhandel gibt es genĂĽgend.

Small Overlap Test in den USA erteilt Audi „mangelhaft“

Umso mehr überraschen Noten für Audi in den USA. Ein „mangelhaft“ für deutsche Fahrzeughersteller sorgt für Furore. Dieses Unfallszenario, etwa in eine Hauswand zu krachen, scheint eine Herausforderung für Autobauer darzustellen. Bis weit in den Fahrerbereich gab es schwere Verformungen. Die getesteten Audi Limousinen wurden dabei mit rund 64 km/h im Bereich der Scheinwerfer gegen ein starres Hindernis geschleudert. Die Versuchsanordnung wird vom Fahrzeughersteller kritisiert, der Imageschaden ist aber da.

A3 und A4 weiterhin wichtigste Baureihen von Audi

26. Dezember 2010 Keine Kommentare

Audi gehört zu den ältesten deutschen Automarken. Seit Jahren präsentiert sie sich als die Premium-Marke des Volkswagen-Konzerns und hat sich damit auf dem deutschen Automobilmarkt eine besondere Position erarbeiten können. Obwohl Audi in den vergangenen Jahren immer wieder mit neuen Modellen und Baureihen an den Start ging, gehören der A3 und A4 auch weiterhin zu den wichtigsten Reihen. Daneben gehören A6 und A8 zu den Zugpferden des Erfolgs des deutschen Autobauers.

Der Audi A8 hat sich längst zum Flaggschiff der Premium-Marke entwickeln können und gehört somit auch zu den wohl populärsten Modellen. Mit dem Supersportwagen R8 und dem TT präsentiert der Hersteller zwei beliebte Sportwagen, die durch Leistungsstärke und Fahrdynamik überzeugen können. Beide Varianten lassen sich sowohl in einer offenen als auch in einer geschlossen Bauweise erwerben. Die Ingolstädter bauen aktuell das Geländewagenangebot mit dem großen Q7, sowie dem Q5 und Q3 aus. Immer wieder gelingt es Audi zugleich mit den Coupés A5 und A7 einen Platz in den Medien zu ergattern.

KategorienA3, A4, A5, A6, A7, A8, Q5, Q7 Tags: , , , , , , , , ,

Audi Q7 3.0 TDI Quattro begeistert als noble Reiter-Karosse

24. Oktober 2010 Keine Kommentare

Mit dem Audi Q7 3.0 TDI Quattro präsentiert der beliebte Autobauer ein Modell, das sich als noble Reiter-Karosse behaupten kann. Hinsichtlich der Kraftübertragung steht er den anderen Modellen der Baureihe in nichts nach. Für die Überleitung der Kräfte auf den permanenten Allradantrieb ist die überaus effizient gestaltete Achtstufen-tiptronic verantwortlich. Besondere Aufmerksamkeit erweckt das Drehmoment vom Audi Q7 3.0 TDI Quattro. Dieses steht bereits im Leerlauf bereit. Die 450 Nm bleiben während der gesamten Fahrt zwischen 1250 und 2750 1/min.

Von null auf 100 km/h schafft es der Audi Q7 3.0 TDI Quattro in angenehmen 9,1 Sekunden. Großzügigkeit und Komfort erwartet die Fahrer auch im Innenraum, der immerhin Platz für fünf bis sieben Personen bietet. Zugleich lässt sich in ihm allerhand Gepäck verstauen. Der Kofferraum des Audi Q7 3.0 TDI Quattro bietet ein Volumen von 2.035 Litern. Bereits das Einstiegsmodell wurde von Audi mit einer großzügigen Ausstattung versehen und ist zum akzeptablen Preis von 51.800 Euro zu haben. Mit diesem Grundpreis schafft es der Autobauer alle direkten Wettbewerber zu unterbieten.

KategorienQ7 Tags: , ,

Audi Q7 setzt auf moderne Motoren

16. Juli 2010 Keine Kommentare

Mit dem Q7 präsentiert der Autobauer Audi ein Modell, das sich am Image des Saubermanns bedient. Durch moderne Motoren soll das Fahrzeug mit mehr Leistung, jedoch auch bedeutend weniger Verbrauch aufwarten können. Während VW und Porsche bereits die neuen Modelle vorstellten, muss sich der Q7 noch bis 2010 frisch halten, denn erst zu diesem Zeitpunkt soll es im Hause des Autobauers zum Modellwechsel kommen.

Markant ist vor allem der Sechszylinder-Benzinmotor 3.0 TFSI, mit dem Audi dem Trend nach wesentlich höherer Effizienz folgt. Durch diesen soll der Hubraum durch Aufladung ersetzt werden. Beim Kompressor V6 setzt der Hersteller hingegen auf Auswahlmöglichkeiten und bietet in Verbindung mit dem Q7 zwei Varianten. Als Basisvariante präsentiert sich der V6 mit einer Leistung von 272 PS. Ein wenig mehr legt die stärkere Ausführung mit 333 PS aufs Parkett. Der Audi Q7 3.0 TFSI wird derzeit ab 52.900 Euro angeboten.

Serienmäßig verfügen alle neuen Modelle über eine Achtstufen-tipronic. Durch diese soll nicht nur der Fahrkomfort verbessert, sondern auch der Verbrauch weiter minimiert werden. Durch die acht Gänge werden die Drehzahlsprünge beim Schalten klein gehalten.

KategorienQ7, Trends Tags: , ,