Archiv

Artikel Tagged ‘Autwäsche’

So machen Sie Ihren Audi fit fĂĽr den FrĂĽhling

23. März 2011 Keine Kommentare

Der Winter stellt für jedes Auto einen Härtetest dar. Die tiefen Temperaturen, Schnee, Matsch und nicht zuletzt Rollsplitt und Streusalz können Schäden am Wagen verursachen. Daher sollte im Frühjahr jeder Audi einer Kontrolle unterzogen werden, die sich in zwei Teile aufsplitten lässt. Hier ein paar Autotipps für den Frühjahrsputz Ihre Wagens:

Die gängigen Reparaturwerkstätten bieten eine Frühjahrskur zu geringen Preisen an. Hierbei werden die Flüssigkeitsstände im Fahrzeug überprüft und gegebenenfalls nachgefüllt. Auch die Elektrik, Radaufhängung und Bremsen werden routinemäßig in den Test einbezogen. Es empfiehlt sich, die Frühjahrsüberprüfung direkt mit dem Reifenwechsel zu kombinieren. So können in einem Schritt die Profiltiefe und der Zustand der Reifen beurteilt werden. Einer genauen Kontrolle sollte die Windschutzscheibe unterzogen werden. Durch Rollsplitt sind möglicherweise Steinschläge vorhanden, die sich zu Rissen ausbreiten können. Solange Steinschläge unterhalb der Größe einer 2-Euro-Münze, weder im Sichtfeld des Fahrers noch am Scheibenrand liegen, ist eine Ausbesserung innerhalb einer Stunde kostenlos möglich.

Der Fahrzeughalter sieht sich im Frühjahr einer Gesamtpflege des Fahrzeugs gegenüber. Sobald das Streusalz von den Straßen gewaschen wurde, steht ein Besuch in der Waschanlage an. Sämtliche Stellen, die von der Waschanlage nur unzureichend gesäubert werden, sind vorab mit einem Tuch und Reiniger vorzubehandeln; besser ist die Benutzung eines Dampfstrahlers. Zu diesen Stellen zählen Radkästen sowie die Türrahmen. Bei der Wäsche selbst sollte auf Heißwachs verzichtet werden, da dieser noch eventuell vorhandenen Schmutz fest an den Lack bindet und das Polieren per Hand erschwert.

Wichtig ist die Unterbodenwäsche. Das Streusalz hat sich über den Winter am Unterboden festgesetzt und muss dringend entfernt werden, um Spätschäden zu vermeiden. Nach der ausführlichen Wäsche werden Gummidichtungen abgetrocknet und neu mit Fett eingerieben. Vorhandener Dreck im Motorraum sollte mit einem feuchten Lappen ebenfalls entfernt werden. Felgen werden mit einem Reiniger gesäubert, doch sollte hierbei darauf geachtet werden, dass der Reiniger keine Säuren oder Laugen enthält, die die Reifen beschädigen könnten.

Eventuell vorhandene Lackschäden können, je nach Größe und Tiefe, mit einem einfachen Lackstift in der Audi Fahrzeugfarbe kaschiert werden. Bei größeren Lackschäden sollte eine Neulackierung der betreffenden Stellen in Betracht gezogen werden, da der Lack das Fahrzeug vor Korrosion schützt.