Audi A3 ist gut gerĂĽstet

9. März 2012 Keine Kommentare
Audi A3

Audi A3

Audi schickt mit seinem neuen A3 ein Modell ins Rennen, das den Anforderungen dieser Zeit durchaus gerecht werden kann. Die Baureihe ist gut gerüstet und könnte demnach in ihrem Segment durchaus als Begründer verstanden werden. Mit dem neuen A3 hat Audi bereits seine dritte Modellgeneration vorgestellt. Der Audi A3 ist das erste Konzernmodell, das auf der neuen MQB-Architektur basiert.

Mit der neuen Generation sorgt der Audi A3 einmal mehr für Enge im Segment der Premium-Kompakten. Dabei wurde es durchaus Zeit für eine Neuauflage der beliebten Baureihe. Immerhin schafft es beispielsweise der VW Golf immer weiter nach oben zu rücken. Audi hat sich bei der neuen Generation zum einen für ein neues Design und zum anderen für eine Vielzahl von anspruchsvollen Technik-Extras entschieden. Mit den Neuheiten und Extras möchte sich die Baureihe an die Spitze der Premium-Kompakten setzen. Potenzial für diesen Siegeszug ist ohne Zweifel vorhanden. Das Design der beiden Vorgängergenerationen wurde auf stilistischer Ebene weiter verfeinert.

KategorienA3 Tags: , , ,

Pollenfilter verhindern Verkehrsunfälle

2. März 2012 Keine Kommentare

cc by geograph.co.uk / donnylad

Freud und Leid liegen auch in der Frühlingszeit nach beieinander. Denn wenn die Temperaturen steigen und es draußen blüht und grünt, müssen sich Millionen Pollengeplagte wieder einmal mit juckenden, brennenden Augen und heftigen Niesattacken herumschlagen. Setzen sich diese dann auch noch hinter das Steuer eines Autos, können sie schnell zu einer Gefahr für sich und ihre Mitmenschen werden.

Der Einfluss von Heuschnupfensymptomen auf die Verkehrstauglichkeit wird häufig unterschätzt. Dabei belegen Studien, dass ein mit Tempo 50 fahrender Allergiker bei einem heftigen Niesanfall für eine Strecke von über 10 Metern weitgehend blind und handlungsunfähig ist. Wer in diesem Zustand einen Unfall verursacht, kann sich nicht darauf verlassen, dass im Schadensfall die Versicherung einspringt. Ein zusätzliches Risiko birgt die Einnahme medizinischer Gegenmittel. Tabletten, Nasen- und Augensprays lindern zwar die Allergiebeschwerden, können aber auch zu Müdigkeit führen und die Konzentrationsfähigkeit herabsetzen.

Viele betroffene Autofahrer versuchen, der Pollenplage mit konsequent geschlossenen Fenstern und Cabrio-Dächern Herr zu werden, scheitern aber oft an der Winzigkeit und Hartnäckigkeit der unerwünschten Störenfriede. Autoclubs und Verkehrsorganisationen raten daher zum Einbau eines speziellen Pollenfilters, sofern dieser nicht ohnehin schon zur Serienausstattung des eigenen PKWs gehört.

Wer einen Pollenfilter nachrüsten möchte, kann diesen je nach Automodell im Versandhandel bereits für weniger als zehn Euro erwerben. Im Schnitt fünfzehn Euro teurer, aber effektiver sind Aktiv-Kohlefilter, die Autoinsassen zusätzlich auch noch vor Schadstoffen wie Stickstoffdioxid, Benzol und Ozon schützen.

Ob Sie sich in Sachen Pollenfilter nun für ein Standard- oder ein Premiummodell entscheiden; auf jedem Fall sollten Sie diesen jährlich oder spätestens bei einem Kilometerstand von 30.000 Kilometern austauschen. Alte, verdreckte Filter sind nicht nur allgemein in ihrer Funktionalität stark eingeschränkt, sondern bieten auch noch einen idealen Nistplatz für Bakterien. Den Filteraustausch selbst können Sie kostensparend in weniger als einer halben Stunde selbst vornehmen. Entsprechende Anleitungen mit vielen Tipps finden Sie im Internet.

Reparaturen am Auto immer schnell erledigen, sonst kann es gefährlich werden

2. März 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/ chuckoutrearseats

Jedes Auto hat einmal einen Defekt, sei es nur eine kaputte Glühbirne, ein kleines Leck im Auspuff oder abgefahrene Bremsbeläge. Viele denken sich dann, dass es ja nur eine Kleinigkeit ist, und warten deshalb noch mit der Reparatur. Dies kann letztendlich nicht nur dazu führen, dass die Reparatur sehr viel teurer wird, sondern kann in bestimmten Fällen versicherungstechnische Probleme mit sich bringen und im schlimmsten Fall sogar gefährlich werden.

Ist beispielsweise die Glühbirne eines Scheinwerfers defekt und man verursacht in der Dunkelheit einen Schaden, kann es passieren, dass die Versicherung diesen Schaden nicht übernimmt. Denn wenn sie der Ansicht ist, der Schaden wäre vermeidbar gewesen, wenn beide Scheinwerfer korrekt funktioniert hätten, bleibt man auf dem Schaden sitzen. Ganz abgesehen davon steht ein defekter Scheinwerfer auch noch mit 15,- Euro Strafe im Bußgeldkatalog.

Noch gefährlicher und teurer wird es, wenn die Bremsen nicht mehr einwandfrei funktionieren, denn wird man von der Polizei angehalten, kostet dieser Umstand bereits 90,- Euro. Verursacht man dann aber einen Unfall und wird dieser auch noch auf die defekte Bremse zurückgeführt, muss die Versicherung zwar seine Leistungen gegenüber des Geschädigten erbringen, kann diese aber vom Versicherungsnehmer zurückverlangen.
Wenn man bedenkt, dass z.B. Ersatzteile für einen Audi, nicht die Welt kosten und auch noch überall erhältlich sind, kommt man nicht umhin sich zu fragen, ob dieses Risiko wirklich nötig ist. Selbst für Autobesitzer, die eine Reparatur nicht selbst durchführen können oder wollen, gibt es doch die Möglichkeit in einem Werkstattvergleich eine günstige Werkstatt auszuwählen, sodass eine Reparatur, vor allem wenn es sich um so etwas Banales wie das Auswechseln einer Glühbirne oder den Einbau neuer Bremsbeläge handelt, nicht übermäßig teuer wird.
Einen Lampenwechsel bieten viele Werkstätten oder Tankstellen sogar kostenlos an und man zahlt lediglich zwischen 3 und 5,- Euro fĂĽr die Birne. Dies ist in jedem Fall billiger, als einen Unfall zu verursachen, der im gĂĽnstigsten Fall „nur“ einen Blechschaden zur Folge hätte.

Audi zeigt neuen A3 auf Genfer Autosalon

24. Februar 2012 Keine Kommentare
Audi A3

Audi A3

Audi wird in diesem Jahr den neuen A3 auf den Markt schicken. Mit diesem möchte der deutsche Hersteller an den Erfolg der letzten Generation anknüpfen. Seine Premiere wird der neue Audi A3 auf dem Genfer Autosalon feiern. Doch schon jetzt sind erste Bilder der neuen Baureihe an die Öffentlichkeit gelangt. Eine Preview auf den neuen Audi A3 wurde von dem Hersteller bereits auf der CES in Las Vegas geboten.

Dabei präsentierte Audi nicht nur den Innenraum, sondern auch die Infotainmentsysteme. In vielerlei Hinsicht wird es die neue Generation des Audi A3 schaffen, ihre Fans zu begeistern. So wurde die Ausstattung von Seiten des Herstellers bewusst auf dem Oberklasse-Niveau gehalten. Das Design des Innenraums wird demnach sicherlich deutliche Gemeinsamkeiten mit dem Interieur aufweisen, das in dem Audi A3 e-tron Concept zum Einsatz kommt. Dieses wurde bereits in Shanghai von dem deutschen Hersteller vorgestellt. Der neue Audi A3 wird sich auf dem Markt zudem mit runden Luftdüsen und einem schmal ausgeschnittenen Cockpit präsentieren.

Wer ein kompaktes Auto mit einer hochwertigen Ausstattung sucht, kommt an einem A3 nicht vorbei.

KategorienA3 Tags: , , ,

Audi A6 Avant erregt in vielen Bereichen Aufmerksamkeit

12. Februar 2012 Keine Kommentare
Audi A6

Audi A6 | © by flickr/ MSVG

Ohne Zweifel wirkt der Audi A6 Avant souverän. Doch auch wenn die Souveränität als Stärke angesehen werden muss, trägt sie letzten Endes dazu bei, dass sich bei dem Modell schnell eine gewisse Langeweile breitmacht. Dabei kann der A6 Avant durchaus Überzeugungsarbeit leisten. Für echtes Aufsehen sorgt an dieser Stelle jedoch in erster Linie der V6-Diesel, den man alles in allem doch als bärenstark bezeichnen kann. Die Einparkhilfe des Modells wurde von dem deutschen Hersteller zudem mit insgesamt vier Kameras ausgestattet.

An eben dieser hatte bereits Kinogröße Steven Spielberg seine Freude. Der Kombi bietet seinem Fahrer eine Länge von insgesamt 4,93 Metern. Oberhalb der Mittelkonsole hat sich Audi bei dem A6 Avant für die Anbringung eines Bildschirms entschieden. Mit diesem hat man auch dann optimale Sicht nach hinten, wenn man den Laderaum bis unter das Dach vollgepackt hat. Die Linsen der insgesamt vier Kameras sind kaum größer als ein 20-Cent-Stück. Eine wurde von Audi über dem hinteren Kennzeichen angebracht.

KategorienA6 Tags: , , ,