Archiv

Archiv für die Kategorie ‘A8’

Audi stattet Oberklasse mit Hybridantrieb aus

26. August 2011 Keine Kommentare
Audi A8

Audi A8 | © by flickr- David Villarreal Fernández

Der deutsche Autobauer Audi schließt sich dem Trend der umweltfreundlichen Antriebe an und bringt einen Hybridantrieb nun auch in die Oberklasse. Mit dem A8 Hybrid setzt Audi auf ein wahres Ökomobil, das vor allem den Nerv von grünen Politikern treffen dürfte. In dem A8 Hybrid zeigt sich Audi von einer Seite, die für den Autobauer sicher nicht alltäglich ist. So kommt der Hybrid-Oberklassewagen mit nur vier Zylindern aus und leistet moderate 245 PS. Der Autobauer hat zudem auf einen Allradantrieb verzichtet. Dafür kann das Fahrzeug aber auch besonders sparsam und ohne Ruß bewegt werden.

Audi ist mit dem A8 Hybrid der erste deutsche Hersteller, der eine Hybridlimousine in der Oberklasse positioniert. Doch die Hybridlimousine des deutschen Autobauers hat eine weitere Besonderheit im Petto. Sie kann auch rein elektrisch fahren. Der A8 Hybrid ist nach Angaben des Autobauers ab 2012 erhältlich. Er nutzt eine Kombination aus Vierzylinder-Turbobenziner und E-Motor. Sie erreichen zusammen eine Leistung von 245 PS.

KategorienA8 Tags: , , ,

Der neue Audi A8 mit Massagesessel

11. August 2011 Keine Kommentare
Audi A8 Massagesitze

Audi A8 Massagesitze

Wellness fĂĽr unterwegs? Kein Problem fĂĽr Audi. Der neue A 8 ĂĽberzeugt nicht nur durch sein elegantes und zeitloses Design, sondern auch durch extravaganten Sitzkomfort.
Wer kennt das nicht? Qualvolle RĂĽckenschmerzen nach endlosen Autofahrten und kilometerlangen Staus durch einseitige Belastung der RĂĽckenmuskulatur. Leider sind nur die wenigsten Autositze wirklich rĂĽckenfreundlich. Entspannung fĂĽr RĂĽcken- und Schultermuskulatur versprechen das Komfortsitzpaket, sowie das Komfort-Sportsitz-Paket des neuen Audi A8 fĂĽr Fahrer und Beifahrer.

Mit den herkömmlichen Autositzen haben diese ergonomisch anspruchsvollen Sitzsysteme nur wenig gemein. Variable Einstellung von Sitzhöhe, Sitzneigung und Sitzfläche, Komfortkopfstützen und pneumatische Lendenwirbelstütze ermöglichen optimales Sitzen beim Autofahren. Das auf individuellste Bedürfnisse abgestimmte Massagegerät, daß in den Sitz verbaut wurde, sorgt für Rückenkomfort auf höchstem Niveau. So erhalten Fahrer und Beifahrer während der Autofahrt eine professionelle Rückenmassage durch die in die Autositze integrierten 10 pneumatischen Kissen. Programm und Intensitätsstufen sind über den Multifunktionsschalter am Sitz wählbar. Das Komfortsitzpaket und das Komfort-Sportsitz-Pakte verfügen über fünf unterschiedliche Massageprogramme.

Je nach Bedarf werden entweder der ganze Rücken, der obere Rücken bis zur Schulter oder die Lendenwirbelsäule herrlich durchgeknetet. Außerdem bietet das Programm unterschiedliche Massagearten wie die Well-, Klopf-, oder Stretchmassage. Die fünf Intensitätsstufen sind ebenfalls über den Multifunktionsschalter am Sitz regulierbar. Für beide Komfortpakete ist die Massagefunktion für Fahrer und Beifahrer gegen einen Aufpreis von 1610,-€ erhältlich.

Wer seinen Audi A8 in ein perfektes Massagestudio umwandeln möchte, sollte das Fondsitz-Paket Einzelsitze buchen. Dabei können die Passagiere auf den äußeren Fondsitzen zwischen Well- und Klopfmassage auswählen. Zudem ist auch hier das jeweilige Massageprogramm in puncto Intensität (drei Intensitätsstufen) über die Mittelarmlehne individuell verstellbar. Das komplette Rücken-Wohlfühl-Programm für Fahrer, Beifahrer und Passagiere ist für einen Aufpreis von 3020,-€ erhältlich.

Natürlich ist gesundes Sitzen im Auto nicht unbedingt preiswert. Wer aber beim Autofahren zusätzlich noch etwas für seine Rückengesundheit tun möchte, ist in den Komfortsitzen mit Massagefunktion des A8 perfekt aufgehoben.

KategorienA8 Tags: , ,

Audi plant offenbar A9

20. März 2011 Keine Kommentare

Lange wurde spekuliert, nun scheint es festzustehen – nach Berichten von Autobild plant der deutsche Autobauer Audi ein Coupé auf Basis des großen A8. Das Riesen-Coupé A9 soll aber nicht nur für frischen Wind sorgen, sondern es soll auch 2014 auf den Markt kommen. Als Basis dient der große A8, mit dem Audi durchaus bereits den einen oder anderen Erfolg einfahren konnte. Berichten zufolge soll der A9 künftig auch als Cabrio zu haben sein. Mit der Umsetzung dieser Idee wäre Audi seinen Konkurrenten ein Stück weit voraus. Zumindest wenn man auf den Porsche Panamera und den Mercedes CL schaut.

Bislang  gibt es die anderen beiden Luxus-Zweitürer lediglich mit geschlossenem Dach. Mit einem Cabrio würde Audi jedoch eine ganz neue Zeit einleiten. Preislich soll sich der A9 jedoch in gleichen Regionen bewegen. Demnach wird man für den offenen Zweisitzer wohl mehr als 100.000 Euro auf den Tisch legen müssen. Mit Blick auf Motoren und Antrieb wird darüber spekuliert, dass Audi wohl auch an dieser Stelle auf die Palette zurückgreifen wird, die beim A8 zur Verfügung steht. Demnach wäre auch ein Quattroantrieb inklusive.

KategorienA8, A9 Tags: , , ,

Audi zeigt mit A8 L Security neue Panzer-Limousine ins Rennen

20. Februar 2011 Keine Kommentare

Mit der A8 L Security schickt der Autobauer Audi eine neue Panzer-Limousine ins Rennen, der man ihre ganz besonderen Eigenschaften von außen nicht ansieht. Dabei ist die A8 L Security  absolut schussfest und bietet zugleich eine Reihe von weiteren Sicherheitsmerkmalen. Bislang hält sich Audi mit Blick auf die neue Panzer-Limousine noch vergleichsweise bedeckt. Allerdings sind bereits die ersten Details der A8 L Security  ans Tageslicht gekommen. Demnach soll die Luxuslimousine eine beachtliche Länge von 5,27 Metern haben. Optisch soll sie sich kaum von der Serienversion unterscheiden, wie man den Auto News von caracho.tv entnehmen kann.

In der A8 L Security stecken jedoch rund 480 zusätzliche Arbeitsstunden. Durch diesen Einsatz konnte die Limousine sowohl kugel- als auch handgranatensicher gestaltet werden. Damit die Limousine im Fall der Fälle eine möglichst sichere Figur aufs Parkett legt, wurde sie von dem Autobauer mit einer Reihe von Sicherheitssystemen ausgestattet. Dazu gehört unter anderem das Notausstiegssystem. Durch dieses werden die Türen der Fahrgastzelle aufgesprengt. Daneben bietet die Limousine Sauerstoff-Flaschen, die im Notfall für Frischluft sorgen sollen.

Audi erteilt mehr Freigaben fĂĽr Conti

6. Februar 2011 Keine Kommentare

Der deutsche Autobauer Audi hat dem Unternehmen Continental mehr Freigaben erteilt. Wie Continental erklärte,  sollen jetzt auch die Quattro-Modelle R8 und RS 3 ab Werk mit Reifen aus Hannover ausgestattet werden. Gleiches gilt für den kompakten Audi A1 und den A8. Für den R8 sind Reifen in 19 Zoll freigegeben. Bei den A8 kommen hingegen Modelle mit bis zu 21 Zoll zum Einsatz.

Hingegen wird der RS 3 mit 199 Zoll großen Reifen ausgestattet. Mit Blick auf die Modelle hat sich Audi Berichten zufolge aufgrund der hohen Sicherheitsreserven für die Reifen von Continental entschieden. Aber auch die direkte Lenkpräzision und die kurzen Bremswege haben bei der Entscheidung Einfluss genommen. Continental betonte, dass Audi vor allem das ContPremiumContact 2 Angebot gelobt habe. Bei diesem sollen der kurze Bremsweg auf nasser und trockner Straße, sowie der niedrige Rollwiderstand überzeugt haben. Daneben wurde von Audi die hohe Laufleistung der Reifen gelobt.

KategorienA1, A8, R8, RS3 Tags: , , , , , ,