Archiv

Archiv für Januar, 2012

Audi A1 mit mehr Platz fĂĽr die Insassen

29. Januar 2012 Keine Kommentare
Audi A1

Audi A1 | © by flickr/ David Villarreal Fernández

Seit kurzer Zeit steht der Kleinwagen Audi A1 auch als Sportback zur Verfügung. Die Variante kann zum Aufpreis von 850 Euro in Anspruch genommen werden und bietet insgesamt fünf Türen.  Der Audi A1 Sportback bietet vor allem den Insassen auf der Rückbank ein deutlich größeres Platzangebot. Doch der sportliche Kleinwagen dürfte kaum die richtige Lösung für Sparfüchse sein. In der Basisversion wurde er von dem deutschen Autobauer mit insgesamt 86 PS ausgestattet.

Der neue fünftürige Audi A1 wird ab Februar in Deutschland lieferbar sein. Er macht bei der Preispolitik des Autobauers keine Ausnahme. In der Basisversion müssen die Käufer des A1 Sportback stolze 16.950 Euro berappen. Bei dem Kleinwagen kann vor allem das Design ein gewisses Maß an Begeisterung verschaffen. Allerdings ist Audi auch für sein gutes Händchen für ein ansprechendes Design bekannt. Die vorderen Türen wurden für ein stimmiges Gesamtbild beispielsweise um insgesamt 24 Zentimeter gekürzt. Dadurch erreichte Audi, dass die Seitenlinie gegenüber dem Dreitürer durchaus stimmig wirkt.

KategorienA1, Audi Tags: , , ,

Audi A1 Sportback bietet mehr Einstiegskomfort

19. Januar 2012 Keine Kommentare
Audi A1

Audi A1 | © by flickr/ David Villarreal Fernández

Audi bietet seinen A1 nun auch als Sportback an. Der Audi A1 Sportback bietet seinem Fahrer mehr Einstiegskomfort. Dafür sorgen vor allem die zusätzlichen Türen im hinteren Bereich. Sie machen den dreitürigen Audi zum durchaus attraktiven Sportback. Der Aufpreis für diese Variante des Ingolstädter Autobauer gestaltet sich überschaubar. Der Fünftürer ist bereits die zweite Ausbaustufe des Audi A1. Audi veranschlagt für diese Version einen Aufpreis in Höhe von 850 Euro.

Damit kann die fünftürige Basisvariante ab einem Preis von 16.950 Euro in Anspruch genommen werden. Die Leistung des Audi A1 Sportback wird von dem Hersteller mit 86 PS angegeben. Audi hat sich bei der Sportback Variante der Baureihe für eine weniger geschwungene Dachlinie entschieden, sodass der hintere Bereich für die Insassen mit mehr Kopffreiheit einhergeht. Anstelle der zwei hinteren Einzelsitze kann bei Audi für den Sportback auch eine durchgehende Sitzbank geordert werden. Sie ist nicht mit einem Aufpreis verbunden. Auf ihr können zwei bis drei Personen Platz nehmen.

KategorienA1 Tags: , , ,

Auto verkehrssicher tunen

2. Januar 2012 Keine Kommentare

Auch ohne Tuning schnell genug: Audi R8 - flickr.com/Taco Ekkel

Das Tuning des eigenen Autos ist schon seit längerer Zeit Kult. Hier hat man unbegrenzte Möglichkeiten, wie man das Auto besser oder auch schöner machen kann. Beim Tuning gibt es zwei Bereiche: Das optische Tuning und das technische Tuning. Letzeres wird von der Polizei nicht gerne gesehen.

Wenn man das Auto so einem Tuning unterzieht, dass es anschließend schneller geht, ist es immer einem bestimmten Risiko ausgesetzt. Die Versicherung würde bei einem Unfall nicht mehr zahlen. Dies wäre nicht sehr gut, da die Behebung der Schäden teuer werden kann. Außerdem gefährdet man mit dem Leistungstuning nicht nur sich selbst, sondern auch andere Autofahrer, da man zu schnell unterwegs ist. Trotzdem werden ein paar Veränderungen am Motor erlaubt. Wenn man z.B. einen Audi hat, weiß man, dass diese Motoren relativ leistungsstark sind. Hier kann man zusätzlich noch Dinge wie z.B. einen Sportluftfilter montieren. So hat man einen besseren Sound. Mehr Leistung sollte man sich aber nicht erwarten. Auch das bekannte Chiptuning ist in den meisten Fällen legal. Hier wird lediglich die Einspritzdüse so eingestellt, dass die maximale Leistung erzielt werden kann. Da diese natürlich schon von Werk ab eingebaut ist, ist es nicht illegal, diese gut einzustellen. Dazu verwenden die durchführenden Werkstätten Spezialwerkzeuge. Dies wird meistens zu einem relativ billigen Preis durchgeführt.

Auch an der Optik des Autos, kann man vieles verändern. Die neuen Audis sehen z.B. wirklich sehr gut und edel aus. Deswegen würde man mit dem eigenen optischen Tuning bei einem teuren Auto meistens mehr kaputt machen, als dass man es schöner macht. Dies ist natürlich nur der Fall, wenn man nicht so viel Erfahrung im Tuning von Audis hat. Der Versandhandel im Internet bietet sehr viele Teile für Audis, aber auch  für andere Autos, zu einem relativ günstigen Preis. In den meisten Online Shops kann man die Teile ohne größeres Risiko bestellen. Hier hat man viele Möglichkeiten, was man optisch aufbessern kann. Meistens werden andere Felgen bestellt, welche schön glänzen. So ist das Auto auffälliger und sieht zudem auch noch gut aus. Man kann auch die Farbe der Verkleidung lackieren lassen. Hier sollte man aber wissen, dass solche Angelegenheiten eher kostspielig sind.