Archiv

Archiv für April, 2011

Audi A3 e-tron concept mit deutlich höherer Reichweite

24. April 2011 Keine Kommentare

Wie viele andere Autobauer setzt auch Audi zunehmend auf die Hybridtechnik und auf Weiterentwicklungen in diesem Bereich. Mit dem neuen A3 e-tron concept will der deutsche Automobilhersteller vor allem durch eine höhere Reichweite punkten. Demnach kann der A3 e-tron concept mehr als 50 Kilometer rein elektrisch fahren. Dadurch wird der Verbrauch des neuen Hybridmodells deutlich gesenkt. Audi hat in Genf eine Studie des ersten Grunddesigns der neuen viertürigen Limousine vorgestellt. In Shanghai will der Autobauer nun die technischen Ideen des neuen Antriebs vorstellen.

Dabei präsentiert Audi mit dem A3 e-tron concept einen Plugin-Hybrid, der durch technische Weiterentwicklungen nach Herstellerangaben eine Reichweite von 54 km hat. Die Ingolstädter kombinieren in dem Hybridsystem einen 1,4-Liter Turbobenziner mit einem 27 PS starken E-Motor. Demnach ergibt sich eine durchaus überzeugende Gesamtleistung von 238 PS. Den Sprint auf Tempo 100 bringt der A3 e-tron concept in beachtlichen 6,8 Sekunden hinter sich. Nach Angaben von Audi beläuft sich der Normverbrauch auf 2,2 Liter.

Audi plant Brennstoffzellen-Auto

17. April 2011 1 Kommentar

Mit Blick auf die automobile Zukunft geht der deutsche Autobauer Audi künftig wohl neue Wege. Berichten zufolge plant der Hersteller ein Brennstoffzellen-Auto. Damit würde Audi künftig zumindest bei einem Modell auf Wasserstoff setzen. Die Entwicklung des Brennstoffzellen-Autos soll bis Ende des Jahrzehnts abgeschlossen werden. Bis das erste Brennstoffzellen-Auto auf deutschen Straßen unterwegs ist, gilt es jedoch einiges zu klären.

So betonte Audi, dass unter anderem die nachhaltige Herstellung von Wasserstoff erörtert werden müsse. Zudem muss die Effektivität entsprechender Motoren beachtlich gesteigert werden. Audi ist nicht der einzige Hersteller, der in die Brennstoffzellen-Technologie einsteigen möchte. Ähnliche Pläne zeigen sich auch bei den Konkurrenten Nissan, Opel und Daimler. Nach Ansicht von Audi könnte in den nächsten Jahren auch der Gasantrieb eine wichtige Rolle spielen. Dabei könnte dieser als Brücke bis zur Serienreife der Brennstoffzelle zur Hand genommen werden. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf synthetischem Gas. Dieses ist nicht mit einem CO2-Ausstoß verbunden.

Audi ermöglicht erste Blicke auf Q3

10. April 2011 Keine Kommentare

Schon seit einiger Zeit steht fest, dass der deutsche Autobauer Audi seine Q-Familie erweitern wird. Lange Zeit war jedoch unklar, wie sich die neuen Serienfahrzeuge im Detail gestalten werden. Obwohl die Premiere des neuen Audi Q3 noch aussteht und erst im Rahmen der Shanghai Auto erfolgen soll, gewährt der Autobauer schon jetzt erste Einblicke in die künftige Serienversion. Dabei wird deutlich, dass sich doch so manch eine Gemeinsamkeit mit der Studie Cross Coupé quattro erkennten lässt.

Mit dem Q3 setzt Audi auf einen technischen Bruder des VW Tiguan. Doch gerade in Sachen Optik orientiert er sich an dem Q5, den Audi erfolgreich als Mittelklasse-SUV etablieren konnte. Die neue Serienversion wird rund 4,40 m lang  sein. Damit ist der Q3 ein wenig kürzer als der Q5. Zudem hat sich der Hersteller für eine wesentlich flachere Bauweise entschieden. Für einen Schuss mehr Dynamik erhielt der Q3 zudem ein coupéhaft abfallendes Dach. Neben den Allradvarianten wird Audi den Q3 auch als Basismodell mit Fronantrieb anbieten.

KategorienQ3 Tags: , , ,

Audi A2 schafft 455 km mit Elektro-Batterien

3. April 2011 Keine Kommentare

Einem Audi A2 ist in diesen Tagen ein besonderes Glanzstück gelungen. Das Fahrzeug konnte eine Strecke von 455 km ausschließlich mit Elektro-Batterien zurücklegen. Dabei bediente man sich an Batterien vom Typ Kolibri. Ermittelt wurde die überraschend hohe Reichweite des A2 auf einem Rollenprüfstand in Brandenburg durch die DEKRA. Wie ein Ingenieur der DEKRA erklärte, sei der Neue Europäische Fahrzyklus als Grundlage genutzt wurden. Bei diesem fährt das Auto immer wieder an und bremst schließlich auch immer wieder ab. Die Bremsenergie kann bei diesem Zyklus für die Batterieaufladung genutzt werden.

Bei dem aktuellen Test hatten die Batterien jedoch eine geringere Kapazität als beim Weltrekordversuch im Herbst 2010. So lag die Kapazität diesmal lediglich bei 63 Kilowattstunden. Beim Weltrekordversuch kam eine Batterie mit 100 Kilowattstunden zum Einsatz. Sie schaffte im Herbst 2010 eine Strecke von 600 km und passierte damit den Weg zwischen München und Berlin. Bei dem aktuellen Versuch entsprächen die 455 erreichten Kilometer bei einer höheren Batterieleistung sogar 721 km.

KategorienA2 Tags: , , ,