Archiv

Archiv für März, 2011

Audi Quattros mehr als 400.000 Mal verkauft

27. März 2011 Keine Kommentare

Da können die Champagnerkorken knallen! Der deutsche Autobauer Audi konnte sich mit Blick auf 2010 einen besonderen Erfolg sichern. Kein anderer Premiumhersteller konnte im vergangenen Jahr so viele Autos mit Allrad-Antrieb verkaufen wie Audi. Insgesamt weit mehr als 400.000 Quattros hat der Hersteller an den Mann oder die Frau gebracht. Audi produzierte 2010 insgesamt 437.792 Fahrzeuge, die über einen quattro-Antrieb verfügen. Mittlerweile sind damit weltweit etwa 38 Prozent der Automobile, die im Jubiläumsjahr gefertigt wurden, mit der Allradtechnologie versehen.

Doch nicht nur auf internationaler Ebene konnte sich Audi durchsetzen. Das gleiche Bild zeigt sich auch in Deutschland. Im Heimatland konnte sich der Autobauer mit insgesamt 74.262 Fahrzeugen ebenfalls an die Spitze der Allrad-Modelle setzen. 2010 war der Q5 das Modell mit quattro-Antrieb, das bei den Kunden des Autobauers am gefragtesten war. Der Premiumhersteller konnte von ihm insgesamt 155.025 Einheiten fertigen. Audi wird in den kommenden Monaten seine Palette im SUV-Segment weiter ausbauen. HierfĂĽr werden sowohl der Q5 hybrid quattro als auch der kompakte Q3 auf den Markt kommen.

KategorienQ3, Quattro Tags: , , , ,

So machen Sie Ihren Audi fit fĂĽr den FrĂĽhling

23. März 2011 Keine Kommentare

Der Winter stellt für jedes Auto einen Härtetest dar. Die tiefen Temperaturen, Schnee, Matsch und nicht zuletzt Rollsplitt und Streusalz können Schäden am Wagen verursachen. Daher sollte im Frühjahr jeder Audi einer Kontrolle unterzogen werden, die sich in zwei Teile aufsplitten lässt. Hier ein paar Autotipps für den Frühjahrsputz Ihre Wagens:

Die gängigen Reparaturwerkstätten bieten eine Frühjahrskur zu geringen Preisen an. Hierbei werden die Flüssigkeitsstände im Fahrzeug überprüft und gegebenenfalls nachgefüllt. Auch die Elektrik, Radaufhängung und Bremsen werden routinemäßig in den Test einbezogen. Es empfiehlt sich, die Frühjahrsüberprüfung direkt mit dem Reifenwechsel zu kombinieren. So können in einem Schritt die Profiltiefe und der Zustand der Reifen beurteilt werden. Einer genauen Kontrolle sollte die Windschutzscheibe unterzogen werden. Durch Rollsplitt sind möglicherweise Steinschläge vorhanden, die sich zu Rissen ausbreiten können. Solange Steinschläge unterhalb der Größe einer 2-Euro-Münze, weder im Sichtfeld des Fahrers noch am Scheibenrand liegen, ist eine Ausbesserung innerhalb einer Stunde kostenlos möglich.

Der Fahrzeughalter sieht sich im Frühjahr einer Gesamtpflege des Fahrzeugs gegenüber. Sobald das Streusalz von den Straßen gewaschen wurde, steht ein Besuch in der Waschanlage an. Sämtliche Stellen, die von der Waschanlage nur unzureichend gesäubert werden, sind vorab mit einem Tuch und Reiniger vorzubehandeln; besser ist die Benutzung eines Dampfstrahlers. Zu diesen Stellen zählen Radkästen sowie die Türrahmen. Bei der Wäsche selbst sollte auf Heißwachs verzichtet werden, da dieser noch eventuell vorhandenen Schmutz fest an den Lack bindet und das Polieren per Hand erschwert.

Wichtig ist die Unterbodenwäsche. Das Streusalz hat sich über den Winter am Unterboden festgesetzt und muss dringend entfernt werden, um Spätschäden zu vermeiden. Nach der ausführlichen Wäsche werden Gummidichtungen abgetrocknet und neu mit Fett eingerieben. Vorhandener Dreck im Motorraum sollte mit einem feuchten Lappen ebenfalls entfernt werden. Felgen werden mit einem Reiniger gesäubert, doch sollte hierbei darauf geachtet werden, dass der Reiniger keine Säuren oder Laugen enthält, die die Reifen beschädigen könnten.

Eventuell vorhandene Lackschäden können, je nach Größe und Tiefe, mit einem einfachen Lackstift in der Audi Fahrzeugfarbe kaschiert werden. Bei größeren Lackschäden sollte eine Neulackierung der betreffenden Stellen in Betracht gezogen werden, da der Lack das Fahrzeug vor Korrosion schützt.

Audi plant offenbar A9

20. März 2011 Keine Kommentare

Lange wurde spekuliert, nun scheint es festzustehen – nach Berichten von Autobild plant der deutsche Autobauer Audi ein Coupé auf Basis des großen A8. Das Riesen-Coupé A9 soll aber nicht nur für frischen Wind sorgen, sondern es soll auch 2014 auf den Markt kommen. Als Basis dient der große A8, mit dem Audi durchaus bereits den einen oder anderen Erfolg einfahren konnte. Berichten zufolge soll der A9 künftig auch als Cabrio zu haben sein. Mit der Umsetzung dieser Idee wäre Audi seinen Konkurrenten ein Stück weit voraus. Zumindest wenn man auf den Porsche Panamera und den Mercedes CL schaut.

Bislang  gibt es die anderen beiden Luxus-Zweitürer lediglich mit geschlossenem Dach. Mit einem Cabrio würde Audi jedoch eine ganz neue Zeit einleiten. Preislich soll sich der A9 jedoch in gleichen Regionen bewegen. Demnach wird man für den offenen Zweisitzer wohl mehr als 100.000 Euro auf den Tisch legen müssen. Mit Blick auf Motoren und Antrieb wird darüber spekuliert, dass Audi wohl auch an dieser Stelle auf die Palette zurückgreifen wird, die beim A8 zur Verfügung steht. Demnach wäre auch ein Quattroantrieb inklusive.

KategorienA8, A9 Tags: , , ,

Audi bringt mit Quattro Concept edle Sport-Studie

13. März 2011 Keine Kommentare

Dem Autobauer Audio ist es gelungen eine Sport-Studie auf den Weg zu schicken, die sich vor allem durch Eleganz behaupten kann. Anlässlich des 30. Geburtstags des Quattro hat Audi mit dem Quattro Concept eine Studie entwickelt, der es weder an optischen noch an technischen Raffinessen mangelt. Der neue Sportwagen präsentiert sich zugleich als Allrad-Modell, der bereits im ersten Moment an einen Blick in die Zukunft erinnert. Ursprünglich war der Quattro Concept lediglich als Schaustück auf der Pariser Messe gedacht. Mittlerweile verdichten sich jedoch die Gerüchte, dass sich der Autobauer für eine Kleinserienproduktion entschieden hat.

Noch im ersten Halbjahr 2011 soll die Entscheidung darüber fallen, wo der Wagen schließlich in Serie produziert werden soll.  Audi hat sich bei dem Quattro Concept entgegen der aktuellen Trends für einen klassischen Benziner entschieden. Durch Turbo und Direkteinspritzung gehört er jedoch in jedem Fall zu den modernsten Vertretern, die von seiner Art in diesen Tagen vorhanden sind.

KategorienQuattro Tags: , ,

A3 Concept gewährt Ausblick auf neue Audi A3 Generation

6. März 2011 Keine Kommentare

Auf dem Genfer Autosalon zeigt sich der Autobauer Audi  mit einer Vielzahl von Modellen. Eines der Highlights dürfte der A3 Concept  sein. Mit ihm gewährt der Autobauer einen Ausblick auf die neue A3-Generation. Die Studie zeigt, wie Audi in den kommenden Jahren die erfolgreiche A3-Familie wachsen lassen möchte. Erst ab 2013 soll der A3 Concept schließlich auch in Serie produziert werden. Doch eines ist schon heute sicher – mit der neuen Generation des A3 könnten die Ingolstädter erneut Erfolgsgeschichte schreiben. Immerhin bietet das viersitzige Modell nicht nur überzeugende technische Eigenschaften, sondern auch eine durchaus attraktive Optik.

Die Leichtbau-Konzeptstudie bietet ihrem Fahrer durchaus angenehme Maße, die mit einer Länge von 4,44 m und einer Breite von 1,84 m konzipiert werden. Zudem ist der A3 Concept  1,39 m hoch. Zu den Besonderheiten der Studie gehört der Singleframe-Grill. Hinter ihm befindet sich ein 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbomotor. Er bietet seinem Fahrer eine Leistung von 408 PS. Zudem verteilt der A3 Concept seine Kraft auf alle vier Räder. In nur 4,1 Sekunden soll die Studie aus dem Stand den Sprint auf Tempo 100 hinter sich bringen können.

KategorienA3 Tags: , , ,