Archiv

Archiv für Januar, 2011

Neuer Audi A6 kommt im März

30. Januar 2011 Keine Kommentare

Die Business-Klasse der Automobilbranche ist in Aufruhr, denn in wenigen Wochen wird der deutsche Autobauer Audi ein neues Modell ins Rennen schicken. Der neue Audi A6 soll im März zu den Händlern rollen. Mit der Limousine setzt der Autobauer auf ein Modell, das sich sowohl optisch als auch technisch gegenüber der Konkurrenz durchsetzen kann. Doch auch an Leistung wird es dem A6 nicht mangeln. Im Inneren schlummert ein laufruhiger und zudem 245 PS starker Diesel. Hervorzuheben ist vor allem die sanfte Siebengang-Doppelkupplung, auf die Audi nicht verzichten wollte.

Auch in Sachen Fahrgefühl soll sich der Audi A6 nach Einschätzung der Ingolstädter gegenüber der eigenen Konkurrenz durchsetzen. Dafür bietet die Limousine serienmäßig einen Quattro-Allradantrieb. Er sorgt zum einen für viel Grip und zum anderen für eine enorme Stabilität in schnellen Kurven. Die Lenkung des A6 verfügt über eine elektrische Servounterstützung, durch die die Limousine angenehm direkt und zugleich präzise operieren soll.

KategorienA6 Tags: , , ,

Audi setzt erneut auf E-Tron-Studie

23. Januar 2011 Keine Kommentare

Erneut hat sich der deutsche Autobauer Audi für eine E-Tron-Studie entschieden. Mit dieser erweitert der beliebte Automobilhersteller abermals seine E-Tron-Modellpalette. Der Auto Union Typ C E-Tron wird seine Weltpremiere aber nicht wie eigentlich typisch auf einer Automesse feiern. Entgegen sämtlicher Erwartungen hat sich Audi für die Premiere auf einer Spielwarenmesse in Nürnberg entschieden. Damit wird die neue E-Tron-Studie bereits Anfang Februar vorgestellt.

Mit dem kleinen Elektrorenner richten sich die Ingolstädter aber nicht nur an die zahlreichen Kids, die die Nürnberger Spielwarenmesse besuchen werden, sondern auch an große Jungs. Immerhin schafft der Elektroflitzer aus dem Hause Audi eine beachtliche Geschwindigkeit von 30 km/h. Auch bei den Maßen hat sich Audi für manch eine Überraschung entschieden. So ist die neue E-Tron-Studie 2,32 Meter lang und legt eine Breite von immerhin 97 Zentimetern aufs Parkett. Der Elektromotor an der Hinterachse bietet eine akzeptable Leistung von 1,5 PS und leitet damit eine ganz neue Geschichte der Elektroflitzer in Spielzeugform ein.

Audi Q5 Hybrid Quattro ĂĽberzeugt mit leichtem Antrieb

16. Januar 2011 Keine Kommentare

Der Autobauer Audi schafft es derzeit mit einem ganz besonderen Merkmal auf sich aufmerksam zu machen. Die Rede ist vom Antrieb im Q5 Hybrid Quattro. Mit ihm präsentiert sich in der Automobilbranche ein echtes Leichtgewicht. So wiegt der Antrieb vom Audi Q5 Hybrid Quattro gerade einmal 130 kg. Der Autobauer hat sich bei diesem Parallel-Hybrid für ein doch recht einfaches Konzept entschieden, das sich aber in jedem Fall sehen lassen kann. Immerhin schlummern unter der Haube vom Q4 Hybrid Quattro ein Zwei-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor mit 211 PS und ein 47 PS starker Elektromotor.

Gemeinsam schaffen es die beiden Motoren auf eine Spitzenleistung von 245 PS. Das maximale Drehmoment liegt im Audi Q5 Hybrid Quattro immerhin bei ĂĽberzeugenden 480 Nm. Ăśberzeugen kann in erster Linie jedoch der geringe Verbrauch. Nach den Angaben von Audi verbraucht der Parallel-Hybrid gerade einmal 7,0 Liter auf 100 km. Trotz des geringeren Verbrauchs ist das Hybridmodell vor allem auf den LandstraĂźen einem Diesel weiterhin unterlegen. Teil des Antriebs ist ebenso eine Acht-Stufen-Automatik. Bei ihr hat Audi auf einen Drehmomentwandler verzichtet.

Audi setzt Zeichen auf CES in Las Vegas

9. Januar 2011 Keine Kommentare

Auch zu Beginn des neuen Jahres setzt der deutsche Autobauer Audi mit verschiedensten Entwicklungen Akzente. Auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas konzentriert sich der Automobilhersteller auf die elektronische Zukunft. Im Rahmen der Veranstaltung erklärte Audi, dass man sich selbst als Technologieführer bei der Vernetzung von Elektronik und Mechanik sieht. Mit den neuen Angeboten richtet sich das Unternehmen nach Aussagen von Rupert Stadler nicht nur an Kunden und Zulieferer, sondern möchte auch gegenüber den eigenen Wettbewerbern Zeichen setzen.

Auf der CES in Las Vegas zeigt sich Audi mit einer ganzen Palette an neuen Angeboten. Kennt man das Unternehmen sonst nur in Verbindung mit schicken Wagen, präsentiert es sich in Las Vegas mit Angeboten wie 3D-Fernsehen und Tablet-PCs. Audi betonte, dass die Verschmelzung beider Komponenten vor allem bei Premiumfahrzeugen wichtig ist. Nur so können die Automobilhersteller nachhaltig Erfolge erzielen. Mittlerweile wird der Anteil von Elektrik und Elektronik in einem Premiummobil mit Blick auf die Wertschöpfung bereits auf rund 35 Prozent geschätzt.

Da wünscht man doch, man wäre in Vegas dabeigewesen. Wer dies nicht konnte, warum nicht einfach ein paar Reiseführer zu Las Vegas kostenlos online lesen, und man kann sich schon einmal auf die Show im nächsten Jahr einstimmen.

Audi setzt weiterhin auf Elektromobilität

2. Januar 2011 Keine Kommentare

Der deutsche Autobauer Audi wird einen vollelektrischen Sportwagen auf Basis des R8 auf den Markt bringen. Doch trotz der Weiterentwicklungen in punkto Elektromobilität möchten die Ingolstädter auch künftig auf einen gelungenen Mix setzen. Dies erklärte Audi-Entwickler Frank van Meel gegenüber den Medien. Demnach wird Audi künftig nicht nur an Konzepten für alternative Kraftstoffe arbeiten, sondern möchte ebenso die Entwicklung von optimierten Verbrennungsmotoren nach vorn treiben.

Auch die reine E-Mobilität soll in den kommenden Jahren weiterhin ihren Platz bei dem deutschen Autobauer finden. In Sachen Elektromobilität hat sich Audi für das Konzept e-tron entschieden. Lange Zeit stand dies bei dem Autobauer ausschließlich für die Elektrofahrzeuge. Mittlerweile findet es aber auch in Bezug auf Hybridfahrzeuge Anwendung, die über einen Range Extender verfügen. Nach Angaben von Audi ist der Range Extender in vielen Fällen unerlässlich, da er den Fahrern zusätzliche Sicherheit vermittelt und ihnen das Unbehagen nimmt. Der deutsche Autobauer hat zudem die ersten vollelektrischen Studien unter dem Dach von e-tron bereits abgeschlossen.