Home > A1 > Audi A1 e-tron startet Flottenversuch

Audi A1 e-tron startet Flottenversuch

Der Ingolstädter Autobauer Audi hat den A1 e-tron zum Flottenversuch freigegeben. Nun muss sich die Elektroversion des A1 den zahlreichen Herausforderungen stellen. Nachdem BMW und Daimler bereits vor einiger Zeit mit Elektroautos auf dem Markt für Aufmerksamkeit sorgen konnten, schafft Audi nun einen neuen Konkurrenten. Der Audi A1 e-tron wurde in Zusammenarbeit mit E.on, den Stadtwerken München und der Technischen Universität München entwickelt. Ob die gemeinsamen Pläne und Umsetzungen erfolgreich waren, werden nun die 20 Modelle zeigen, die zum Flottenversuch angetreten sind.

Mitte des nächsten Jahres sollen die Audi A1 e-tron in der Modellregion München auf den Markt kommen. Audi hat das eigene Elektroauto im Stadtverkehr mit einer Reichweite von 50 km ausgestattet. Doch obwohl der A1 e-tron nun durchaus dazu in der Lage wäre, dem Autobauer zusätzliche Aufmerksamkeit zu verschaffen, ist Audi ein Nachzügler. Immerhin brachten BMW und Daimler die eigenen Elektroautos bereits 2009 auf den Markt. Daimler setzt im Rahmen dessen auf einen Flottenversuch mit Elektro-Smarts, der bereits seit 2009 läuft.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks